Der Bildhauer in seiner Werkstatt
Name Der Bildhauer in seiner Werkstatt
Quelle Werkstätte der heutigen Künste oder die neue Kunsthistorie
Stelle in der Quelle Bd. 3, S. 93
Künstler Schleuen, Johann David ;
Höhe (in mm)
Breite (in mm)
Tiefe (in mm)
Datierung
1761 - 1779
1764
Technique Kupferstich auf Papier
Description

Dem Leser öffnet sich ein durch ein grosses Fenster hell erleuchteter Raum, in dem mehrere Männer bei der Arbeit sind. Im Zentrum steht eine antikisierende Skulptur, daneben der Bildhauer. In seiner weit ausholenden rechten Hand, die die Gestik der Skulptur wiederholt, hält er das charakteristische Bildhauerwerkzeug, den Knüpfel; in der Linken ein sehr schlecht erkennbares und deshalb auch nicht genauer identifizierbares Eisen.

Die Auseinandersetzung mit der antiken Skulptur, die von einem Bildhauer des 18. Jahrhunderts erwartet wurde, wird durch die Darstellung diverser Antiken oder eher von Kopien nach Antiken signalisiert. Ein Torso liegt im Vordergrund, eine fragmentarische Hand daneben. Im Hintergrund an der Wand hängen verschiedene Gipsabgüsse und auf den Regalen sind Kleinplastiken aufgestellt.

Obwohl das Kopieren vom Modell nicht direkt gezeigt wird, verdeutlicht das Vorhandensein eines kleineren Modells der zentralen Statue, auf einem Drehtischchen gleich daneben diese Praxis. Die Arbeiter auf der linken Seite sind wahrscheinlich dabei zu modellieren. Im Vordergrund, an den Torso angelehnt, ist zudem eine Zeichenmappe auszumachen. Damit ist beinahe der komplette Arbeitsgang eines Bildhauers wiedergegeben: von der Zeichnung über den Entwurf als Plastik in Ton, Gips, oder Wachs hin zur Übertragung vom kleinen Modell auf den grossen Block, bis zum Aushauen des eigentlichen Werkstückes.

Subject index Bozzetti Bildhauerei
Referenzen
Externer Link http://www.rdklabor.de/wiki/Datei:02-0593-1.jpg
Verfasser fm