Traité théorique et pratique sur l’art de faire et d’appliquer les vernis.
Autor Tingry, Pierre-François ;
Titel Traité théorique et pratique sur l’art de faire et d’appliquer les vernis.
Untertitel Sur les différens genres de peinture par impression et on décoration, ainsi que sur les couleurs simples et composées. Accompagné de nouvelles observations sur le copal, de notes historiques sur la nature des matières et sur les procédés mis en usage par les compositeurs de couleurs et de vernis et par les peintres.
Publikationsjahr 1803
Publikationsort
Verlag/Herausgeber
Sprache Französisch
Illustrationen Nein
Beschreibung

Chez G. J. Manget, Genève An XI (1803; 2 vol.; ill. 

Pierre-François Tingry ( 1743–1821 ), Apotheker, Chemiker und Professor für Chemie und Mineralogie an der Universität in Genf, beschreibt die Kenntnisse der Zeit über Malmittel und hauptsächlich Firnismaterialien aus einer nicht praktisch orientierten Sicht, sondern einer theoretisch-wissenschaftlichen. Erste moderne chemische und systematische Zusammenstellung von Firniswerkstoffen und ihrer Reaktionen in Zusammenhang mit künstlerischen Techniken. Tingry richtet sich an Innendekorateure, Objektrestauratoren und Künstler, indem er die Kompetenzen verteilt. Der erste Teil enthält eine historische Einführung, die die Eigenschaften der verschiedenen Substanzen, trocken und flüssig, in alphabetischer Reihenfolge beschreibt. Unterteilung der Firnisse in 5 Gruppen, je nach Eigenschaften, Konsistenz und Eigenschaften ihrer Komponenten: Sikkativ wirkende und weniger sikkativ wirkende alkoholgelöste Firnisse; Firnisse mit Terpentinessenz; Kopalfirnisse mit Ether oder Terpentinessenz; fette Firnisse. Der zweite Teil enthält die Besprechungen der Farbmittel in der Malerei; das Vorgehen bei der Tempera- und Ölmalerei; Aufbringen von Firnis und Farbe mit den dazugehörigen Werkzeugen und Instrumenten; interessant sind die Hinweise auf Verwendung von Neapelgelb zur Ersetzung von Bleiweiss in den Halbtönen; und die Versuche mit dem von Thénard eben erfundenen Cobaltblau. Das Buch enthält aber auch einiges über Reinigung und Restaurierung von Gemälden. Neben alten Vorschlägen zu Eingriffen ist die Empfehlung neu, Tests für die Reinigung in den Ecken der Gemälde zu machen. Ein kleiner Absatz ( Teil II, S. 284 ) enthält die Beschreibung zur Erneuerung von Sandsteinfassaden in Genf: Man reibt alte Sandsteinfassaden mit neuem hartem Sandstein ab !

 

 

Ausgaben Dt. Ausgabe: Tingry, Pierre-François: Neues Handbuch für Lackirer und Mahler, welches eine Anweisung zur Bereitung aller Arten von Firnissen und Farben enthält. Aus dem Französischen herausgegeben und mit einigen Verbesserungen versehen von Chr. Gotth. Eschenbach. Johann Konrad Hinrichs, Leipzig 1804, 2 Bde (Reprint: Kessinger Publishing 2010).

Engl. Ausgaben: Tingry, Pierre-François: The painter and Varnisher’s complete Guide. London 1804 | London 1816 | erweiterte Auflage ( mit Teilen über House-painting ) Tingry, Pierre-François: Painter’s & colourman’s Complete Guide. Sherwood, Gilbert and Piper, London 1830 | New York 1831 | Sherwood, Gilbert and Piper, London 1832 ( nur 1. Teil über Firnisse ).
Referenzen Bazzi 1956, Ruhemann / Plesters 1968, Alexander 1969–70, Harley 1970, Huth 1971, Schießl 1989, Bordini 1991, Brühlmann 2003
Schlagworte
Architektur (Prävention, Konservierung und Restaurierung) Balsame Beinschwarz Berlinerblau Bernstein (Bindemittel und filmbindendes Material) Bleigelb Bleiweiss Brasilholz (Farbmittel) Degradation (Farbmittel) Drachenblut (Bindemittel und filmbindendes Material) Elfenbeinschwarz Emulsionen (Architektur) Farblacke (Malerei) Farbmittel Fassadenmalerei Freskotechniken Gips (Bindemittel und filmbindendes Material) Gipsstein Gummi (Bindemittel und filmbindendes Material) Gummi Copal Gummi animae Gummi arabicum Gummi traganth Gummigutt (Farbmittel) Gummigutt (Bindemittel und filmbindendes Material) Harzessenzfirnis (Malerei) Harzessenzfirnis (Mobiliar) Hautleime Holzfärbung Indigofarbstoffe Kasein (Bindemittel und filmbindendes Material) Kasein (Architektur) Kaseinmalerei (Architektur) Kaseinmalerei Kermes Kobaltblau Kolophonium Krapplack (Farbmittel) Lackkunst (Malerei) Lampenschwarz Lapislazuli (Farbmittel) Leimmalerei (Architektur) Leinöl Malerei (Prävention, Konservierung und Restaurierung) Malereiüberzüge Maltechnik Steinimitation Steinträger Maltechniken (Architektur) Mastix Metallapplikationen Wandmalerei Metallauflagen Massivmetalle Metallbemalung (Architektur) Minium Mohnöl Mordentvergoldung Mörtelzusatzstoffe Neapelgelb Nelkenöl Nussöl Orlean (Farbmittel) Orseille (Farbmittel) Pflanzenschwarz Polierweiss Raumausstattung (Architektur) Rotholz (Farbmittel) Safran (Farbmittel) Saftgrün Sandarak (Bindemittel und filmbindendes Material) Schellack Schlämmen Spiköl Steinbemalung (Architektur) Terpentinöl Trockenöl Verlackung (Farbmittel) Waid (Farbmittel) Wau (Farbmittel) Weihrauch (Bindemittel und filmbindendes Material) Wismutweiss Zinkweiss Zinnober Öl Textilbildträger (Malerei) Öl Textilbildträger (Prävention, Konservierung und Restaurierung) Öle (Architektur) Öle (Bindemittel und filmbindendes Material) Ölfirnisse (Malerei) Ölgoldgrund Öllackfirnisse (Malerei) Öllackfirnisse (Mobiliar) Ölmalerei (Architektur) Überzüge (Mobiliar) Überzüge Tafelmalerei Überzüge Öl Textilbildträger
Feedback
Wissen Sie mehr als wir? Haben Sie einen Fehler entdeckt? Gerne nehmen wir ihre Informationen in unsere Datenbank auf.